Beinwell bei Arthrose

Gelenkwickel sind bei Arthrose weit verbreitet. Es gibt sehr viele verschiedene Wickel. Teilweise werden sie in Therapien angewandt oder als Hausmittel angewandt. Eines davon ist Beinwell bei Arthrose.

So machen sie den Gelenkwickel mit Beinwell bei Arthrose. Behandeln  sie die Pflanzenteil mit einem Nudelholz so lange bis sie eine breiige Flüssigkeit bekommen. Das ganze

Beinwellbrei bei Arthrose
Pflanzenteile mit Nudelholz quetschen, in ein Leinentuch schlagen, auf die betroffenen Stellen legen.

Beinwellauflage bei Arthrose
Die getrockneten Wurzeln zerkleinern, in Wasser etwas weich kochen, in ein Leinentuch abgießen, abkühlen lassen und dann auf die schmerzende Stelle legen.

Beinwellsalbe bei Arthrose
Die fein geschnittene Wurzel in Fett auslassen und durch ein Leinentuch abseihen.

Hinweis: Beinwell enthält Wirkstoffe, die leberschädigend wirken können, deshalb nur auf intakter Haut anwenden, bei offenen Wunden nicht verwenden! Anwendung in der Schwangerschaft nur nach vorheriger Rücksprache mit dem Arzt!

So macht man Gelenkwickel bei Arthrose
Die Gelenkwickel bestehen aus kalten oder warmen feuchten Tüchern. Sie werden in verschiedenen Lagen auf das betroffene Gelenk aufgelegt. Darüber kommen meist Säckchen aus Stoff in denen der Zusatz, meist Kräuter in diesem Fall der Beinwell enthalten ist. Es gibt zahlreiche diverse Zusätze für die Gelenkwickel die diverse Wirkungen versprechen.

Darüber kommen zum Schluss trockene Tücher oder Folien. Das ganze lässt man dann für eine Zeitdauer von mindestens 1 Stunde bis maximal 2 Stunden einwirken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*