Gemüsestrudel Arthrose

Der Gemüsestrudel eignet sich bei Arthrose und Arthritis, ebenso bei rheumatider Arthritis und bei Gicht.

Zutaten für 2 Personen:

  • 100 g Vollkornmehl
  • 2 TL Sonnenblumenöl
  • ½ Tasse Wasser
  • 1 TL Diätmargarine
  • ½ Zwiebel
  • 200 g Blattspinat
  • 1 Mohrrübe
  • 1 Kohlrabi
  • Knoblauch
  • 1 kleine Packung Quark (Magerstufe)
  • 4 Esslöffel saure Sahne (10 % Fett)
  • 200 g Tomaten (Dose)
  • Flurodiertes Jodsalz
  • Weißer Pfeffer
  • Worcestersouce

Zubereitung
Das Vollkornmehl in eine Schüssel geben und von der Mitte aus rühren. Dann das Sonnenblumenöl dazugeben und nach und nach das lauwarme Wasser hinzufügen. So lange rühren bis sich ein geschmeidiger Teigkloß bildet, den man von der Schüssel noch lösen kann. Den Teiggkloß dann mit etwas Öl einpinseln und in einen feucht-heißen Topf 30 Minuten lang ruhen lassen.

Ein Geschirrtuch mit Mehl bestäuben und den Teig darauf rechteckig sehr dünn ausrollen und ausziehen.Die Zwiebelwürfel in der Hälfte der Margarine bräunen, dann Spinat, gewürfelte Mohrrüben und Kohlrabe dazugeben. Das Ganze dann 5 Minuten dämpfen und abschmecken.

Quark und sauer Sahne vermischen und dann damit den Strudel bestreichen, die Spinatfüllung auf eine Hälfte verteilen, die Tomaten auf die andere Hälfte legen. Die Ränder einschlagen, den Struden durch Hochnehmen des Tuches an einer Seite einrollen und in ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gleiten lassen. Den Strudel mit Margarine bestreichen und im Ofen bei 220 Grad 30 Minuten lang backen.

Eine Portion enthält:

  • 440 kcal/ 1844 kJ
  • 30 g Protein
  • 14 g Fett
  • 44 g Kohlenhydrate
  • 11 g Ballastoffe
  • 10 mg Vitamin E
  • 0,2 µg Vitamin D
  • 414 mg Kalcium

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*