Kalte Jahreszeit und Arthrose

Die kalte Jahreszeit und die Arthrose sind zwei Begriffe die irgendwie nicht zu einander finden wollen.

Zum einen kündigt sich die ungemütliche Jahreszeit schon im Vorfeld in den von Arthrose betroffenen Gelenken an und zum anderen muss man nun auch besonders Rücksicht nehmen und eventuell keine ungewollte Bewegung zu machen wie es zum Beispiel bei einem Ausrutscher der Fall wäre.

Dies gilt für alle Arthrosearten, ein Sturz kann oft ungeahnte Folgen haben und den Krankheitsverlauf dramatisch verschlimmern. Noch schlimmer wäre ein Knochenbruch oder ein Bänderriss des betroffenen Gelenkes. So eine Verletzung führt bei einer fortgeschrittenen Arthrose fast immer zu einer dramatischen Verschlechterung des betroffenen Gelenkes.

Vorausschauen durch die kalte Jahreszeit
So könnte man es auf den Punkt bringen. Ähnlich wie ein Radfahrer sich vorausschauend durch den dichten Autoverkehr bewegt, so muss auch die von Arthrose betroffene gefährliche Situation vorher ahnen. Denn er ist durch sein betroffenes Gelenk unter Umständen nicht so reaktionsschnell wie eine gesunde Person. Die Muskeln sind unter Umständen verkürzt, schwächer und verspannt. So kann man unter Umständen wenn Gefahr im Verzug ist, nicht mal eben an die Seite springen.

Vorsicht beim Schneeschaufeln
Gerade beim Schneeschaufeln kann man schnell ein ganze Reihe von Gelenken wie zum Beispiel, die Handgelenke, Ellenbogengelenke, Kniegelenke, Hüftgelenke… überlasten. Die Kälte am frühen Morgen betäubt oft den Schmerz und man neigt eher zu einer Überlastung.

Winterschuhe tragen
Gönnen sie sich sicheres Schuhwerk und hohe Schuhe. Sie halten nicht nur die betroffenen Gelenke unter Umständen länger warm, nein man bewegt sich unter Umständen viel sicherer. Muskeln die zum verspannen neigen, bleiben unter Umständen hiervon dann verschont.

Autofahrt nicht mit kalten Gelenken
Haben sie sich längere Zeit draußen aufgehalten und leiden sie unter einer Arthrose von Gelenken die sie zum Autofahren brauchen, dann gönnen sich eine Art Warmlaufphase. Denn von Arthrose betroffene Gelenke reagieren verlangsamt auf plötzliche Bewegungen wie sie im Straßenverkehr auftreten können. Auch hier gilt es sich und vor allem auch die anderen Verkehrsteilnehmer schützen und sich vor der Autofahrt erst aufzuwärmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*