Kiefergelenk Arthrose und seine Symptome

Kiefergelenk-Arthrose
Das Kiefergelenk ist das meist benutzte Gelenk des Körpers; nicht nur bei Abbeißen und Kauen, sondern auch beim Sprechen und Schlucken.

Hat man den Verdacht auf eine Kiefernarthrose, so müssten ihnen die nachfolgenden Symptome bekannt vorkommen.

Morgens Kopfschmerzen auf nur einer Seite
Es kann sich hierbei um eine Überlastung der Kaumuskulatur handeln. Diese sind zurückzuführen auf nächtliches zusammenpressen der Zähne. Hierbei wird insbesondere die obere Kaumuskulatur beansprucht. Beim Aufwachen fühlt es sich ähnlich an wie eine Migräne nur eben einer Seite.

Öffnen des Mundes verursacht plötzlich Schmerzen
Dies ist wohl das erschreckendste Frühsymptom einer Kiefernarthrose für die meisten betroffenen. Will man ein besonders großes Stück z.B. Baguette abbeißen kommt es plötzlich zu Schmerzen direkt im Kieferngelenk. Obwohl dies das wohl für uns erschreckendste Frühsymptom ist, können wir dies mit am besten frühzeitig behandeln.

Frühsymptom Tinnitus
Auch ein Tinnitus kann auf eine mögliche Überlastung des Kieferngelenkes hinweisen. Personen die stark unter Stress leiden können unbewusst ihre Zähne stark zusammenbeißen. Hierbei können im Ohr sich auch Geräusche bemerkbar machen, die nicht von außen kommen sondern im Ohr erzeugt werden.

Frühsymptom Zähneknirschen
Einer Kiefernarthrose geht oft eine Überlastung der Kaumuskulatur vorher. Manche Personen knirschen mit den Zähne so stark, dass sie im Schlaft fast mit einer halben Tonne die Zähnen reiben oder aufeinanderpressen. Dieses Zähneknirschen ist oft ein Frühsymptom für Stress und kann der Auslöser für eine Kieferarthrose sein.

Wissenswertes zur Kiefernarthrose
Die Kiefergelenkarthrose ist übrigens die einzige Arthrose die nicht beim Orthopäden sondern bei einem speziellen Spezialisten für Kiefergelenke behandelt wird. Diese kleine Besonderheit am Rande.

Es gibt bei der Kiefergelenkarthrose eine Möglichkeit die echte Linderung verspricht. Leider gibt es so einen wirkungsvollen Tipp nicht für jede andere Arthrose. Gemeint ist eine Schiene oder im Volksmund eher als „Knirscher Schiene“ bekannt. Diese Schiene ermöglicht es dir dass dein Gelenk nachts zur Ruhe kommt und die Entzündung eine Chance hat zurückzugehen.

Sprech mit deinem Zahnarzt, er wird dich beraten. Übrigens es gibt spezielle Spezialisten für Kiefergelenke, dein Zahnarzt kann dir eine Adresse von dem der für dich in Frage kommt nennen. Frag ihn danach. Unter Umständen können Zahnbehandlungen, Sanierungen, das Einsetzen einer Zahnprothese für Entlastung und Besserung sorgen. Dies kann natürlich nur ein Spezialist beantworten.

Vermeide Stress und entspanne dich effektiv.. auch dies hat sehr positive Auswirkungen auf das Kiefergelenk. Zu guter Letzt kann auch eine spezielle Physiotherapie sinnvoll sein. Dies ist besonders sinnvoll wenn die Krankheit schon weit fortgeschritten ist. Hier werden spezielle Dehnübungen für die Kaumuskeln trainiert. Außerdem werden bestimmte Bewegungsmuster ebenfalls antrainiert.

Ferner hat auch die Haltung der Wirbelsäule und der Schulter einen entspannenden Einfluss auf die Kaumuskulatur.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*