Was man bei Arthrose sofort selber machen kann

Was kann man bei Arthrose sofort selber machen
Was kann man bei Arthrose sofort selber machen

Was man bei Arthrose sofort selber machen kann. Sie haben die Diagnose Arthrose. Sofort kommen die Gedanken, was man selber machen kann, um die Arthrose abzuwenden oder damit sie sich nicht verschlimmert.

Was man bei Arthrose sofort selber machen kann. Ja, kann man überhaupt was tun? Oft sind Arthrose Betroffene verunsichert. Der beste Ratschlag, den man jemandem geben kann, der Arthrose hat ist, dass man das oder die betroffenen Gelenke viel bewegt und wenig belastet.

Betroffene Gelenke bei Arthrose viel bewegen und wenig belasten.

Was man bei Arthrose sofort selber machen kann
Es ist ein ganz normaler menschlicher Impuls, dass man intuitiv das von Arthrose betroffene Gelenk schonen möchte. Aber das ist in diesem Fall nicht richtig. Richtig dagegen ist viel Bewegung im schmerzfreien Bereich. Nur so wird der Gelenkknorpel verstärkt mit Nährstoffen versorgt und die Muskulatur bleibt erhalten. Diese Stärkung der Muskulatur hilft wiederum, die Stabilität des Gelenkes zu verbessern. Eine Arthrose ist noch nicht heilbar, aber man kann selber viel dazu beitragen, die Beschwerden zu verringern.

Wie viel Bewegung bei Arthrose?
Ideal gilt bei Arthrose, dass man in etwa 5-mal pro Woche für ca ½ Stunde lang aktiv sein sollte. Wie hoch die Intensität dabei sein sollte, hängt stark vom Einzelfall ab. Wichtig ist jedoch, dass die Bewegung immer schmerzfrei sein muss. Viele kleine Einheiten sind besser als eine lange, kann man pauschalisieren so der Experte. Auch muss die gewählte Sportart nicht den zu schweißtreibend sein. Oft reicht ein Spaziergang schon aus, um das von Arthrose betroffene Gelenk zu schmieren und mit Nährstoffen zu versorgen.

Für welche Sportarten sollte man sich bei Arthrose entscheiden?
Prinzipiell sind bei Arthrose alle Sportarten gut, die gleitende Bewegungen haben. Dazu zählt der Crosstrainer im Fitnessstudio ebenso wie Radfahren und Schwimmen. Schlecht dagegen sind Sportarten mit Stoßbelastungen, wie z.B. Fußballspielen oder Tennis.

Übergewicht reduzieren
Wer Übergewicht hat, sollte bei Arthrose folgendes bedenken. Je mehr die Waage anzeigt, um so mehr haben die Kniegelenke, Fußgelenke und Hüftgelenke zu tragen. Überflüssige Kilos abbauen hilft daher immer dabei, die Arthrose in den betroffenen Gelenke zu reduzieren.

Soll man bei Arthrose Schmerzmittel einsetzen
Schmerzmittel sind verlockend, beseitigen aber nicht das Problem. Verschiedene Medikamente können akute Beschwerden bei Arthrose lindern. Beliebt sind vor allem die nicht-steroidalen Antirheumtika (NSAR). Sie hemmen sowohl Schmerzen als auch Entzündungen. Pille einwerfen, weg ist der Schmerz: Das klingt verlockend, ein Allheilmittel bei Arthrose sind die Arzneien aber nicht, da oft Nebenwirkungen auftreten. Vor allem Magen und Darm sind häufig betroffen.

Gibt es Hilfsmittel bei Arthrose
Ja, es gibt eine ganze Reihe von Gegenständen die einem das Leben bei einer Arthrose erleichtern. Unter Umständen übernehmen sogar die Krankenkassen hierfür die Kosten. Gemeint sind hier bei zum Beispiel Fingerarthrosen Knöpfhilfen oder Greifhilfen. Aber auch Griffverstärker helfen unnötig starke Belastungen zu verringern. Auch gute Schuhe und richtige Einlagen können bei den betroffenen Gelenken für eine Linderung sorgen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*