Wie entsteht eine Arthrose

Wie entsteht eine Arthrose
Eine Arthrose entsteht in unserem Gelenk. Gemeint sind die Gelenkknorpel die nur wenige Millimeter dick sind, aber eine so wichtige Aufgabe haben.

Um Arthrose zu verstehen muss man folgendes wissen: Wie entsteht eine Arthrose?
Die Gelenkknorpel überziehen die sich gegeneinander befindlichen Knochen und schützen ihn bei Bewegung. Die Knorpel sind in einem bestimmten System angeordnete Fasern, die in einer homogenen Schicht aus Zuckern und Eiweißen gebettet sind.

Diese stoßdämpfende Zwischensubstanz und die Anordnung der Fasern garantieren dem Knorpel eine sehr hohe Elastizität und Druckfestigkeit und ermöglichen ein praktisch reibungsloses Gleiten.

Wie ernährt sich unserer Knorpel
Ein Knorpel hat fast keine teilungsfähigen Zellen, er hat keine Nervenfasern, Blutgefäße und auch keine Lymphgefäße. Dies alles macht ihn zu einem sehr anfälligen Gewebe unseres Körpers welchen sich nicht wie z.B. Muskeln selber heilen kann.

Die Ernährung des Knorpels geschieht ähnlich wie bei einem Schwamm, allein durch Ein- und Auspressen der nährstoffreichen Gelenkflüssigkeit als Folge des Wechsels von und Belastung und Entlastung. So genial die mechanischen Eigenschaften des Gelenkknorpels sind, so schlecht sind seine Heilungsmöglichkeiten im Falle von Schäden und Verletzungen. Durch die Zerstörung seiner ausgeklügelten Faserarchitektur entstehen im Knorpel Schub- und Scherkräfte, welche einen fortschreitenden Funktionsverlust einleiten, den wir als Arthrose bezeichnen.

Wie entsteht eine Arthrose?

  • Arthrose durch Bewegungsmangel
    Nichts tun kann in Folge zu einer Arthrose führen. Damit ist die Ruhigstellung eines Gelenkes wie es zum Beispiel bei einen Gipsverband der Fall ist gemeint. In diesem Fall kann der Knorpel mangels Bewegung nicht mehr ernährt werden und wir anfällig für Verletzungen.
  • Arthrose durch Unfall
    Arthrose entsteht häufig als Folge eines Unfalles. Also Verletzungen des Gelenkes wie zum Beispiel eine Bänderverletzung oder Meniskusverletzung. Hierdurch kann es in Folge dann zu einer Fehlbelastung des Knorpels kommen.
  • Arthrose durch Fehlbelastungen
    Arthrose kann auch durch angeborene Achsenfehlstellungen kommen. Gemeint sind hier X- oder O-Beine. Das Risiko eine Arthrose zu bekommen verstärkt sich noch durch Übergewicht, wodurch die Belastung nur einseitig auf die Gelenkflächen verteilt wird.
  • Arthrose durch Gicht oder andere Entzündungen
    Auch die Stoffwechselerkrankung Gicht, bei der durch die Gelenkentzündung auch der Knorpel angegriffen und seine Ernährung beeinträchtigt wird kann zu einer Arthrose führen.
  • Arthrose durch das Alter
    Der ganz normale Verschleiß, vererbte Faktoren und die allgemein abnehmende Widerstandskraft des Knorpels können im Alter zu einer Arthrose führen.

Gleichzeitig nehmen im Alter die Kraft, die Koordinationsfähigkeit und der Bewegungsumfang ab. Alle diese Ursachen, ob einzeln oder kombiniert, können letztlich zu einer Arthrose führen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*