Arthrose oder Rheuma

Arthrose oder Rheuma
Ob man an Arthrose oder Rheuma erkrankt ist, ist selbst für Fachleute oft nicht leicht zu beantworten, da sich die Symptome ähneln.

Ob man an Arthrose oder Rheuma erkrankt ist, ist selbst für Fachleute oft nicht leicht zu beantworten, da sich die Symptome ähneln.

Rheuma steht für 450 Krankheitsbilder
Die meisten bringen mit dem Begriff Rheuma die sogenannte rheumatoide Arthritis in Verbindung. Die rheumatoide Arthritis kann alle Gelenke befallen und wird daher auch chronische Polyarthritis genannt. Aber zu dem Begriff Rheuma können auch noch 450 andere Krankheitsbilder stecken. Oft verbirgt sich hinter einer Arthrose in Wahrheit eine echte rheumatische Erkrankung.

Warum schmerzt Rheuma
Die Ursache für die typischen Rheumaschmerzen ist eine permanente Entzündung der Gelenke, die sich nicht bessern kann. Ursache hierfür ist eine Fehlsteuerung des körpereigenen Körpergewebes.

Dies ist typisch für Rheuma an der Gelenkinnenhaut, den Knorpelschichten oder im späteren Zustand sogar an den Knochen. Mit zunehmendem Rheuma wird die Beweglichkeit der Gelenke stark eingeschränkt. Dies geschieht durch Schmerz, Schwellungen und Blockaden des oder der betroffenen Gelenke.

Wie beginnt eine Polyarthritis?
Oft beginnt eine Polyarthritis mit einer zuerst nicht erklärbaren Schwellung eines Fingergelenkes. Diese Schwellung greift dann schubweise auf die anderen Fingergelenk über. Betroffen können im dann auch Handgelenke, Schultern, Kniegelenk, Hüftgelenke und sogar die Halswirbelsäule sein.

Rheuma ähnelt Arthrose von der Symptomatik
Die typischen Rheuma Symptome ähneln denen einer Arthrose so sehr, dass viele glauben Arthrose zu haben obwohl es Rheuma ist. Bei Rheuma handelt es sich jedoch nicht um einen wie bei Arthrose mechanischen Verschleiß des Gelenkes sondern um eine echte Entzündung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*