Die besten Tipps bei Arthrose

Was sind die besten Tipps bei Arthrose?
Was sind die besten Tipps bei Arthrose?

Wer Arthrose hat, ist dankbar über jeden Tipp. Hier die besten Tipps  bei Arthrose.

Was hält unsere Gelenke fit
Ab 50 geht es bei den meisten los. Der eine merkt es schon, der andere vielleicht noch nicht. Aber fast jeder zeigt Anzeichen einer Arthrose. Wer jetzt nicht übergewichtig ist und auf seine Ernährung achtet, hat gute Chancen den Gang zum Orthopäden zu vermeiden.

Aber warum hilft es, wenn man auf seine Ernährung achtet. Natürlich hat das Körpergewicht einen signifikanten Einfluss auf den Verlauf von Krankheiten in Sprunggelenken, Hüftgelenken und Kniegelenken. Aber auch ein hoher Anteil an Obst und Gemüse hat einen knorpelschützenden Effekt.

So hat zum Beispiel Lauchgemüse einen schützenden Effekt. Grund ist der in Lauchgemüse enthaltene Wirkstoff Diallyl Sulfat, der in Laborversuchen einen knorpelerhaltenden Effekt gezeigt haben soll.

Generell haben folgende Lebensmittel einen günstigen Einfluss auf Arthrose: Gemüse, Obst, Salat und Kaltwasserfische.

Aber auch ein Mindestmaß an Bewegung ist erforderlich, um den Knorpel über die Gelenkflüssigkeit mit den benötigten Nährstoffen zu versorgen. Ein weiterer positiver Aspekt von Bewegung ist, dass hierdurch Bänder, Sehnen und Gelenke nicht an Stabilität abbauen. Daher sollten Sportarten wie z.B. Schwimmen und Radfahren ihren festen Platz in der Planung ihrer Freizeitaktivitäten einnehmen.

Was ist für die Gelenke verboten?
Absolut verboten sind Sportarten mit Stoßbelastungen wie z.B. Fußballspielen. Bei den Nahrungsmitteln sind alle Nahrungsmittel mit einem hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren unbedingt zu meiden.

Käse sollte man daher bei Arthrose besser vom Speiseplan streichen genau so wie (Schweine-)Fleisch, Kaffee und Alkohol.

Ebenso schädlich für die Gelenke ist ein Mangel an Bewegung. Denn bei einem Mangel an Bewegung wird auch der Knorpel nur mangelhaft mit den benötigten Nährstoffen versorgt. Bewegung ist zwar generell empfehlenswert, aber es sollte ein maßvolles Training sein, das die Gelenke schont.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*