Ingwer bei Arthrose 

Ingwer bei Arthrose
Ingwer bei Arthrose

So mancher wird nun wohl denken, Moment mal Ingwer bei Arthrose? Das scharfaromatische Gewürz gehört doch in die Küche und nicht in den Medizinschrank, oder?

Manche Arthrose-Therapeuten sind da aber anderer Meinung und haben  Ingwer sogar den Beinamen Wunderknolle gegeben. Na ja, dies mag vielleicht etwas übertrieben sein, doch macht es durchaus Sinn, sich diese Wurzel einmal genauer zu betrachten.

Redet man von Ingwer, so ist immer die knollige Wurzel des Ingwers gemeint. Für uns mag es erscheinen, dass Ingwer relativ neu auf dem Gebiet der Medizin sei. So aber nicht in der alten traditionellen asiatischen Medizin. Seit über 3000 Jahren wird Ingwer nämlich bei chronischem Husten, Migräne und auch bei Arthritis und Arthrose verabreicht.

Wie wirkt der Ingwer bei Arthrose
Die medizinische Wirkungsweise des Ingwers ist auf seine zahlreichen ätherischen Öle zurückzuführen. Die enthaltenen „Gingerole“ ähneln in chemischer Struktur und Wirkung zum Beispiel dem Medikament Aspirin.

Gibt es Studien zur Behandlung mit Ingwer bei Arthrose
Ja, es gibt eine repräsentative Studie mit 250 Arthrose Patienten mit Arthrose verschiedenen Grades. Ihnen wurde zweimal täglich Ingwer roh und gekocht verabreicht. Es wurde festgestellt, dass Ingwer bei rund 2/3 der Patienten zu einer Besserung der Schmerzen und der Entzündungsanzeichen führte.

Wie kann ich selber Ingwer testen
Wenn Sie auch einmal testen wollen, ob Ingwer bei ihnen zu einer Besserung führt, sollten Sie kleine Stücke der Wurzel mehrmals täglich und über einen längeren Zeitraum einnehmen, damit sich die Wirkung entfalten kann. Dabei ist es egal, ob Sie die Wurzel roh oder erhitzt, zum Beispiel als Tee zu sich nehmen.

Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Ingwer

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*