Schmerzmittel bei Arthrose

Schmerzmittel bei Arthrose
Zu den entzündungshemmenden Schmerzmitteln bei Arthrose zählen als bekannteste Vertreter Ibuprofen und Diclofenac.

Schmerzmittel bei Arthrose sollte man nur verwenden, wenn es nicht anders geht. Leider trifft dieses fiel zu oft auf Arthrose Patienten zu. Grund genug einmal genau hinzuschauen was es denn eigentlich für verschiedene Schmerzmittel gibt.

Entzündungshemmende Schmerzmittel bei Arthrose
Zu den entzündungshemmenden Schmerzmitteln bei Arthrose zählen als bekannteste Vertreter Ibuprofen und Diclofenac. Diese hemmen ein ganz bestimmtes Enzym im menschlichen Körper. Dieses Enzym benötigt unser Körper zur Produktion von so genannten Prostaglandinen. Genau diese sind Schmerzmediatoren, die bei uns im Körper Fieber, Entzündungen und auch Arthrose typische Schmerzen regulieren.

Beide wirken gut, haben aber einen negativen Einfluss auf die Magenschleimhaut. Daher werden sie oft mit Magenschutzpräparaten kombiniert.

COX 2 Hemmer und Arthrose
COX Hemmer arbeiten so ähnlich wie man es von Ibuprofen oder Diclofenac kennt. Sie beeinflussen ebenfalls die Prostaglandine. Sie zielen aber überwiegend auf Schmerzen und Schwellungen ab. Angeblich sollen sie nicht so schlimm für den Magen sein.

Vollständigkeitshalber kann man noch morphiumhaltige Schmerzmittel erwähnen. Sie werden in besonders schweren Fällen angeordnet.

Zu guter Letzt gibt es noch homöopathische Mittel, die hier in einem besonderen Abschnitt behandelt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*