Welche Therapien gibt es bei einer Handarthrose

Welche Therapien gibt es bei einer Handarthrose
Steht zweifelsfrei fest, dass man eine Handarthrose hat stehen verschiedenen Therapien zur Auswahl.

Steht zweifelsfrei fest, dass man eine Handarthrose hat, stehen verschiedenen Therapien zur Auswahl. Im Vordergrund stehen hierbei immer die Linderung der Schmerzen und die Erhaltung der Beweglichkeit.

Außerdem sollte das Ziel einer Therapie sein, das Fortschreiten der Arthrose zu verhindern oder wenigstens zu verlangsamen.

Therapien-Handarthrose:

Medikamentöse Therapie bei einer Handarthrose
Im Vordergrund steht bei einer medikamentösen Therapie bei einer Handarthrose die Linderung von Schmerzen. Hierbei wird meistens auf Mittel zurückgegriffen, die frei von Kortison sind. Es gibt sie in Salben oder in Tablettenform.

Bekämpft wird zumeist eine begleitende Entzündung der Gelenkinnenhaut. Angewandt werden auch Mittel mit Kortison. Das Ziel ist es ebenfalls, die Schmerzen für einen bestimmten Zeitraum zu mindern.

Physikalische Therapie bei einer Handarthrose
Die physikalische Therapie stellt bei einer Handarthrose eine weitere Möglichkeit dar, Schmerzen zu lindern. Diese Therapieform eignet sich allerdings nur bei einer Arthrose ohne akute Entzündung. Man kann diese Therapie in vielen unterschiedlichen Varianten anwenden.

Möglich sind hierbei Wärmebestrahlung, Fangopackungen, Handbäder oder als Wickel. Die physikalische Therapie mit Kälte wird dagegen bei einer begleitenden Entzündung angewandt. Die Kälte wird als entzündungshemmend und schmerzlindern empfunden.

Operationen bei einer Handarthrose
Sollte man weder mit einer physikalischen Therapie noch mit einer medikamentösen Therapie Besserung erzielen, bleibt nur noch als letzter Ausweg eine Versteifung des entsprechenden Gelenkes. Es gibt auch verschiedene Gelenkprothesen. Hierzu sollte man sich ausführlich von seinem Arzt beraten lassen.

Weitere Maßnahmen bei einer Handarthrose
Der Vollständigkeit halber sei hier noch darauf hingewiesen, dass es auch noch weitere Naturheilverfahren gibt, wie die Magnetfeldtherapie, Bioresonanztherapie, Elektroakupunktur, Varianten der Sauerstoff- und Ozontherapie, Ernährungstherapie und die Sauerstoff-Mehrschritt Therapien.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*